Von Kaspern und Klonen von Samuel Breuer

„Der Stein von meinem Herzen, fällt dir auf den Kopf.“

 

Samuel ist ein ganz Besonderer! Wenn er auf der Bildfläche erscheint, geht die Sonne auf. Wir haben den musikalischsten Lehrer des Rheinlandes auf dem Christival in Karlsruhe getroffen. In seinen Songs erzählt er sprachgewandt vom Doppelhundeleben, dem Achener Weiher und von Kaspern und Klonen. Letzteren haben wir beim Sonnenuntergang einfangen dürfen.
Mit seinem erfrischenden Wesen, engagiert sich Samuel nicht nur als Mitglied bei niA wortmusik e.V. sondern ist auch ein wichtiger Teil der Bonner Musikszene. Zusammen mit anderen Bonner Künstlern veröffentlichte er in diesem Sommer den Sampler „bonnemusique“. Alle Infos zu Samuel und seinen Projekten findet ihr unten.

 

Mehr zu Samuel Breuer
//www.samuelbreuer.de
//EP – Von Kaspern und Klonen
//www.bonnemusique.de

 

 

Von Kaspern und Klonen (c) Samuel Breuer

 

Ich bin kein Kasper!
Ich bin kein Klon!
Das was ich verpasst hab,
das kennst Du so lang schon,
in und auswendig.
Ruf mich an, wenn dich mein Gerede stört,
mein Leben hat dir sowieso nie gehört.
Fang von vorne an, weil ich es halt kann.
Werd nie vergessen, dass ein guter Brief gewinnt.

 

Mit Worten kann man Lügen,
Schallwellen brechen leicht in sich zusammen.
Du kannst ein Feld nicht pflügen,
wenn der Boden so erweicht,
dass er Matsche wird.
Du hast dich verirrt,
irgendwo im Dreck.
So tief gesunken,
du kommst nicht mehr weg.
Lass den Spiegel brennen,
ob er nur verfärbt, könnte man erkennen,
wenn man aufhört zu rennen.

 

Lalalala la la la

 

Der Stein von meinem Herzen, fällt dir auf den Kopf
aber es brennen immer noch tausende Kerzen
in mir für Dich!

 

0 Comments

Hier ist Platz für deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*