Gewalten – von Teetrapak

„…sagst Du ein Wort und die Gewalten schweigen!“

 

Uns geht es darum, eigene Erlebnisse mit, Sichtweisen auf und Gedanken über Gott zu vertonen. Nichts anderes als Psalmen sozusagen.
Und wenn wir bei einer gemütlichen Tasse Tee mal genau darüber nachdenken, merken wir immer wieder, dass es über diesen Gott eine ganze Menge zu erzählen gibt.

 

Teetrapak nennen sich die Musiker um den Kassler Tillmann Bross, der seit Anfang 2015 seine Songs veröffentlicht.
Im Februar 2015 kam Tillmann ins Federwerk Studio nach Gütersloh und hat uns einen seiner Songs aufgenommen. Vielen Dank Tillmann!
// Mehr zu Teetrapak findet ihr hier: www.fb.com/teetrapak

 

Songtext:
Gewalten © 2014 Tillmann Bross
Im sicheren Hafen
wenn der Sturm draußen tobt
fühl ich mich geborgen
der Anker in Not
wenn das Leben mich wegspült
und ich treib weiter fort
gehst du übers Wasser
und ziehst mich an Bord
und schlägt der Sturm mir ins Gesicht
dann fürchte ich mich trotzdem nicht
du sagst ein Wort und die Gewalten schweigen
ich geh wieder unter
mit meinem eignen Stolz am Bein
ich sink immer tiefer
in das Dunkel hinein
und bin ich angekommen
am Seegrund im Sand
kann ich doch nie tiefer sinken
als in deine Hand
und schlägt der Sturm mir ins Gesicht
dann fürchte ich mich trotzdem nicht
du sagst ein Wort und die Gewalten schweigen
und wenn die Wellen höher gehn
und ich kann schon das Wnde sehn
sagst du ein Wort und die Gewalten schweigen
und ist es still, der Sturm vorbei
die Wellen ruhig, der Donner schweigt
heb ich den Blick und schau hinauf
oh du passt auf mich auf

 

2 Comments

Hier ist Platz für deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*